WWZ Zug Bürogebäude

Für den WSP-Kunden WWZ Zug, einem Schweizer Energie-, Telekommunikations- und Wasserversorger, wird dieses neue Bürogebäude nach hohen Standards für Energieeffizienz geplant.


Standort

  • Zug, Schweiz

Kunde

  • WWZ Energie AG, Zug

Projektvolumen

  • CHF 7 Millionen

Projektstatus

  • Fertigstellung Ende Februar 2021

Architekt

  • Boltshauser Architekten AG

Generalplaner

  • S+B Baumanagement AG

Der Neubau WWZ Zug ist ein Bürogebäude mit integriertem Rechencenter. Das Gebäude besteht aus 3 Obergeschossen zur Büronutzung und 3 Untergeschossen mit Autoeinstellhalle, Rechencenter, Netzersatz- und Trafoanlage. Das Dach und die Fassaden werden mit Photovoltaikpaneelen ausgestattet.

Das Rechencenter entspricht dem Uptime-Institute "Tier II Standard". Die installierte Kälteleistung beträgt 2 x 566 kW.

Von uns geplante Anlagen:

  • Wärmeerzeugung 
    Die Wärmeerzeugung erfolgt mittels 2 Wärmepumpen bestehend aus je 2 Modulen mit 70kW. Die Abwärme aus dem Rechencenter wird veredelt ins Heizungsnetz eingespiesen.

  • Kälteerzeugung
    2 Kälte-Erzeugergruppen, bestehend aus je einem Ammoniak-Kühler mit Kolbenverdichter von 560 kW.

  • Wärme- / Kälteverteilung
    Klimatisierung der Bürogeschosse EG bis 2. OG mittels Hybriddeckenmodulen für die Erfüllung der Multifunktionalität Heizen, Kühlen, Lüften und Akustik. 

Bild mit freundlicher Genehmigung von: Architektur und Visualisierung Boltshauser Architekten AG