Seit dem 21.12.2017 ist die WSP Deutschalnd AG nun offiziell für den Neubau der Betriebsgastronomie bei der Knorr-Bremse in München beauftragt.

 

Im Rahmen der Standortentwicklung der Knorr-Bremse wurde die Verlegung der bestehenden Betriebsgastronomie vom Südgelände auf das Nordgelände notwendig.
Die neue Betriebsgastronomie soll als Neubau gleichzeitig eine neue Eingangssituation nach Osten hin zur Lerchenauer Straße bilden und dabei auf die innerbetrieblichen Veränderungen sowie die strategische Ausrichtung des Unternehmens reagieren.
Durch die Integration von Schulunsräu-men und zusätzlichen Projektflächen entstehenden Synergieeffekte mit dem übrigen Campus.

WSP wurde zunächst mit der Betreuung und Prüfung der Machbarkeitsstudie beauftragt. Auf Basis der Machbarkeitsstudie wurden die Budget für die einzelnen Kostengruppen zusammengestellt. Darauf folgte die vollumfängliche Beauftragung der Projektsteuerungsleistung gem. AHO.

Schon zum Projektbeginn werden Synergieeffekte mit einem zeitgleich in der Planung befindlichen Nachbargebäude identifiziert, um einen störungsfreien Bauablauf zu gewährleisten.