Boppard: Erneuerung von 2 Eisenbahnüberführungen

WSP unterstützt die Erneuerung von Eisenbahnüberführungen und Stützwänden in dem UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal mit Planungsleistungen der Oberleitungsanlage.


Standort

  • Frankfurt am Main, Deutschland

Sektoren

Leistungen

Kunde

  • DB Netz AG

Projektstatus

  • laufend


Die Strecke 2630 von Köln nach Bingen zählt zu den meistbefahrenen Eisenbahnstrecken Deutschlands. Aufgrund der hohen Streckenbelastung blieb die Strecke überwiegend von Rückbauten verschont und bietet daher zahlreiche Ausweich- und Überholmöglichkeiten. Die Nahverkehrslinien auf der Strecke werden von der DB Regio und der trans regio betrieben.

Unser Kunde, die DB Netz AG, erneuert zwei Eisenbahnüberführungen und zwei Stützwände in der Gemarkung Boppard. Diese vier Bauwerke sind als Weltkulturerbe vermerkt. Eine Eisenbahnüberführung führt als Gewölbebrücke über den Mühlbach und wurde im Jahr 1859 errichtet, während die zweite im Jahr 1860 errichtet wurde und über einen innerörtlichen Fuß- und Radweg führt.

Gemäß Zustandsbewertung im Jahre 2013 wurden die beiden Eisenbahnüberführungen in die schlechteste Zustandskategorie „Kategorie 4“ eingestuft. Eine Bauwerkserneuerung wird in den Gutachten bis 2021 vorgeschlagen. Die beiden Stützbauwerke wurden 1904 in Betrieb genommen. Bis 2020 wird eine Verschlechterung der Stützbauwerke erwartet und eines davon wird sogar die Zustandskategorie 4 erreichen.

 

Projektzeitraum
2016 - heute
Bauwerke
4
Leistungsphasen nach HOAI
1-4 + 6-7

Um den Bahnbetrieb in Zukunft nicht einschränken zu müssen, ist eine Erneuerung der Bauwerke unerlässlich. Durch die Erneuerung kann die Sicherheit für den Schienen- als auch den Straßen- bzw. Personenverkehr erhöht und die Betriebsfähigkeit der Strecke uneingeschränkt gewährleistet werden. Aufgrund der Wichtigkeit der Strecke muss eine Lösung für eine Ausführung im laufenden Betrieb gefunden werden. Eine gemeinsame Ausführung der vier Maßnahmen erscheint daher sinnvoll.

 

Aufgabenstellung

  • Erarbeiten fachspezifischer Planungsleistungen von Aufgabenstellungen der beauftragten Leistungsphasen
  • Durchführen von Planungsleistungen gemäß den Leistungsphasen
  • Prüfen der Aufgabenstellung auf Plausibilität, Vollständigkeit und Qualität sowie der Planungsergebnisse von Dritten (Eigen- und Fremdleistungen) hinsichtlich Qualität und Wirtschaftlichkeit (Vieraugenprinzip)
  • Durchführung der frühzeitigen Abstimmung mit dem Arbeitgeber

 

Beauftragte Leistungsphasen

  • Leistungsphase 1 – Grundlagenermittlung
  • Leistungsphase 2 – Vorplanung
  • Leistungsphase 3 – Entwurfsplanung
  • Leistungsphase 4 – Genehmigungsplanung
  • Leistungsphase 6 – Vorbereitung der Vergabe
  • Leistungsphase 7 – Mitwirken bei der Vergabe