Breisgau S-Bahn 2020, Kaiserstuhlbahn – Elektrifizierung

WSP setzt Zeichen für die Elektrifizierung der Kaiserstuhlbahn und treibt den Ausbau des regionalen Schienenpersonennahverkehrs im Breisgau voran.


Sektoren

Leistungen

Kunde

  • Ingenieurbüro

Projektstatus

  • Abgeschlossen

Weitere Projektinformationen



Die Kaiserstuhlbahn ist eine nichtbundeseigene Nebenbahn, die mit den Strecken Gottenheim–Riegel Ort–Endingen am Kaiserstuhl und Riegel-Malterdingen–Endingen am Kaiserstuhl–Breisach den Kaiserstuhl östlich, nördlich und westlich umfährt. Auf der Strecke finden Personennahverkehr, Güterverkehr und auch Museumsbahnbetrieb (Rebenbummler) statt. Die Elektrifizierung der rund 40 Kilometer langen Kaiserstuhlbahn ist Teil des Nahverkehrskonzepts „Breisgau-S-Bahn 2020“, mit dem der regionale Schienenpersonennahverkehr ausgebaut und langfristig gesichert werden soll.

Die Kaiserstuhlbahn wird von der SWEG Südwestdeutsche Verkehrs-Aktiengesellschaft und ihrem Eigentümer, dem Land Baden-Württemberg, betrieben.

WSP wirkt bei dem Vorhaben mit, in dem wir für die drei Planfeststellungsabschnitte entlang der gesamten Strecke Kaiserstuhlbahn Ost, Kaiserstuhlbahn Nord und Kaiserstuhlbahn West die Leistungsphasen 6 + 7 für das Gewerk Oberleitung erbracht haben.

Die Elektrifizierung der Strecke ist zum einen notwendig, um die Züge der Kaiserstuhlbahn mit den künftig ebenfalls elektrisch verkehrenden Zügen der Breisacher Bahn sowie den bereits heute elektrisch verkehrenden Zügen der Höllentalbahn zu verknüpfen. Die Elektrifizierung ist also zwingende Voraussetzung für die Schaffung der umsteigefreien Verbindungen zwischen Kaiserstuhlbahn und Freiburg und darüber hinaus in Richtung Höllental. Zum Anderen sollen auf dem gesamten Netz der Breisgau-S-Bahn künftig einheitliche Elektrotriebwagen verkehren, die sich durch ein hohes Beschleunigungsvermögen auszeichnen. Dies ist eine Voraussetzung für ein verdichtetes Fahrplanangebot.

Der Ausbau der Kaiserstuhlbahn wird dazu in 3 Lose unterteilt:

  • Los 1 - Kaiserstuhlbahn Ost: Strecke 9432 mit dem Streckenabschnitt Riegel-Ort – Gottenheim von Mast 0-1 (km 0,108) bis 13-15 (km 13,533)
  • Los 2 - Kaiserstuhlbahn Nord: Strecke 9431 mit dem Streckenabschnitt Riegel-Malterdingen – Endingen von Mast 184-9an (km 184,390) bis 6-2 (km 6,096)
  • Los 3 - Kaiserstuhlbahn West: Strecke 9431 mit dem Streckenabschnitt Endingen – Breisach von Mast 6-3 (km 6,161) bis L4 (km 25,781)
Projektzeitraum
2016 - 2017
Streckenlänge
40 km
Leistungsphasen nach HOAI
6 + 7
Karte der Kaiserstuhlbahn in Baden-Württemberg, Deutschland

Karte der Kaiserstuhlbahn in Baden-Württemberg, Deutschland

© Pechristener

Aufgabenstellung

  • Mengenermittlung und Erstellung Leistungsverzeichnis anhand der übermittelten Entwurfsplanung
  • Erstellung eines Preisspiegels, sachliche und fachliche Bewertung der eingegangenen Angebote
  • Teilnahme an Bietergesprächen und Erstellen einer Vergabeempfehlung an den Auftraggeber

Beauftragte Leistungsphasen

  • Leistungsphase 6 (Vorbereitung der Vergabe)
  • Leistungsphase 7 (Mitwirken bei der Vergabe)

Ergebnisse und Leistungsstand

Leistungen wurden entsprechend der beauftragten Leistungsphasen erbracht und an den Auftraggeber übermittelt.