Im Rahmen des vorgeschalteten Gutachterverfahrens sollten Möglichkeiten zur Personal-Verdichtung innerhalb des Gebäudes Willi-Hussong-Straße, in Zusammenhang mit einer energetischen Sanierung am Gesamtstandort zur Modernisierung des Bestands unter Berücksichtigung der 40%-igen Primärenergieeinsparung, gefunden werden.

 


Sektoren

Leistungen

Kunde

  • HUK-Coburg Haftpflicht-Unterstützungskasse kraftfahrender Beamter a.G.

Projektvolumen

  • Vertraulich

Projektstatus

  • Abgeschlossen


Herausforderungen

Als besonders anspruchsvoll stellte sich die zeitliche Zuordnung und die erforderliche Schnittstellenabgrenzung der einzelnen bau- und anlage-technischen Maßnahmen über vier verschiedene Betrachtungszeiträume von bis zu 20 Jahren dar. Die Sanierung wurde dabei in drei Sanierungsmodule untergliedert. Zu berücksichtigen war ebenfalls der vorhandene Energieverbund zwischen den Einzelbauten bzw. der Energieverbund zum benachbarten Logistikzentrum.

 

Arbeitsplätze
2500
BGF (in qm)
125000

Herangehensweise

WSP wurde zunächst mit der Vorprüfung zum vorgeschalteten Gutachterverfahren beauftragt. Darauf folgte die Beauftragung der vollumfänglichen technischen Projektsteuerung bzw. in Teilbereichen auch der Projektleitung sowie Steuerungsleistungen für die Herstellung von Interims-Modulbauten vor Ort. Im Rahmen von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen in Abhängigkeit zu den aktuellen Normen und energetischen Projektzielen wurde ein zeitlich gestaffelter Maßnahmenkatalog erarbeitet.