Der C-44 Reservoir/Stormwater Treatment Area (STA) ist ein Projekt, das sich über fast 10.000 Hektar in Südflorida erstreckt. Ein langfristiger Plan zur Wiederherstellung, zum Schutz und zur Bewahrung der Wasserressourcen in Mittel- und Südflorida, einschließlich der Everglades ist zurzeit in Erarbeitung.

 

 


Projektstatus

  • Abgeschlossen

Die Restaurierung des Ökosystems

Der C-44 Reservoir/Stormwater Treatment Area (STA) ist ein Projekt, das sich über fast 10.000 Hektar in Südflorida erstreckt. Einst ein gewaltiger Bereich mit natürlichen Feuchtgebieten, wurde ein Großteil des Landes Mitte des 20. Jahrhunderts landwirtschaftlich nutzbar gemacht, nachdem durch den Bau des Herbert-Hoover-Damms der Lake Okeechobee fast vollständig eingeschlossen wurde, wodurch sich der Wasserzustrom in die Region stark verringerte.

Das $105 Millionen-Projekt ist Teil des umfassenden Restaurierungsplans der Everglades CERP (Comprehensive Everglades Restoration Plan), einem langfristigen Plan zur Wiederherstellung, zum Schutz und zur Bewahrung der Wasserressourcen in Mittel- und Südflorida, einschließlich der Everglades. Der Regenwasseraufbereitungsbereich umfasst 32 Meilen Berme, 30 Meilen Kanäle und 63 Konstruktionen.

WSP wurde vom SFWMD (South Florida Water Management District) mit der Bauleitung für das C-44 Reservoir / Stormwater Treatment Area Project beauftragt, welches darauf abzielt, das Abwasser aus dem C-44-Becken aufzufangen und es aufzubereiten, bevor es dem C-44-Kanal zugeführt wird. Auf diese Weise soll die Wasserqualität in den Florida Everglades verbessert werden.

Der C-44-Kanal mündet in die Indian River Lagoon und das Mündungsgebiet des St. Lucie Rivers. In den letzten Jahren haben große Mengen abfließendes verschmutztes Regenwasser die Freizeitinteressen und das Einkommen der lokalen Anwohner und Unternehmen beeinträchtigt.Beim C-44 Reservoir/STA-Projekt sollen Feuchtgebiete, Kanäle, Düker, Ablaufkonstruktionen und Deiche gebaut werden, die das lokale Abwasser des C-44-Beckens aufnehmen, auf natürliche Weise aufbereiten und dann dem C-44-Kanal zuführen. Darüber hinaus kontrolliert es die Einleitung von Frischwasser zu Spitzenzeiten, wodurch die plötzliche Einleitung von Frischwasser in die Indian River Lagoon vermieden wird. 

Quadratkilometer
13,8
Durchschnittliche Wassertiefe
4,5 Meter
Kapazität der Pumpstation
717 Mio. Gallonen pro Tag

Unser Ansatz

Unter diesem Vertrag hat WSP die SFWMD unterstützt, indem es sichergestellt hat, dass das STA gemäß den korrekten Normen gebaut wird, sodass es die Ziele hinsichtlich der Wasserqualität erfüllt.

Das Projekt ist darauf ausgelegt, 65 Prozent des durchschnittlichen jährlichen Regenwasserabwassers im C-44-Becken aufzunehmen. Mit einer durchschnittlichen Wassertiefe von ca. 5 Metern und einer Fläche von 3400 Hektar Land kann das Reservoir ca. 65 Milliarden Liter Wasser aufnehmen. Die Pumpstation kann Wasser mit einer Rate von über 31 Kubikmeter pro Sekunde in das Reservoir oder aus dem Reservoir pumpen – also täglich insgesamt ca. 2,71 Millionen Kubikmeter. Nach Abschluss des Prozesses wird das Wasser wieder in den Kanal zurückgeführt, wo es seinen Weg zum Mündungsgebiet des St Lucie Rivers fortsetzt.