Die VHS als kommunaler Weiterbildungsanbieter betreibt seit 1999 ihr Hauptgebäude in der Hansastr. 2-4 in Dortmund. Das Gebäude umfasst 37 Büroräume für die Verwaltung der VHS sowie 64 Fach- und Unterrichtsräume für die Durchführung des offenen Angebotes sowie die Projekt- und Auftragsmaßnahmen. Die VHS hat die verbindlichen Regelungen des baulichen Brandschutzes zu beachten und sicherzustellen. Zudem ist sie aufgrund der Betreiberverantwortung verpflichtet, erforderliche Brandschutzmaßnahmen zeitnah durchzuführen, um so die Sicherheit für die Besucher und Teilnehmer der Weiterbildungsangebote zu gewährleisten.

 



Kunde

  • Volkshochschule & Kulturbetriebe Dortmund

Projektvolumen

  • ca. 5,47 Mio €

Projektstatus

  • Abgeschlossen

Architekt

  • Planungsbüro Theil, Dortmund
Büroräume
37 37
Fach- und Unterrichtsräume
64 64