Seit über 130 Jahren wächst WSP kontinuierlich, von einem US-amerikanischen Unternehmen bis hin zu einem internationalen und weltweit führenden Konzern. Dies ermöglicht uns, unser Ziel die Umwelt und die Gesellschaften optimal auf die Zukunft vorzubereiten, erfolgreich zu verfolgen.

 


WSP Heute

Die WSP Deutschland AG ist Teil des WSP Global Konzerns. Durch den Zusammenschluss mit Genivar im Jahre 2012 und Parsons Brinckerhoff im Jahre 2014, entsteht eine weltweit operierende, multidisziplinäre Beratungsgesellschaft mit rund 42.000 Mitarbeitenden an 550 Standorten rund um den Globus.

 

Immer die erste Wahl für Kunden, Partner und Mitarbeiter sein
WSP 2015-2018 Strategie und Vision, <br>

Teil der WSP in Zentraleuropa

Deutschland gehört neben Polen, Frankreich und der Schweiz zur WSP in Zentraleuropa. In ganz Europa sind rund 12.500 Mitarbeiter für WSP tätig.

Darüber hinaus haben wir eine große Anzahl von vertrauenswürdigen Partnern, mit denen wir Projekte in allen Regionen von Europa abwickeln.

 

Mit Weitblick gehandelt - mit der Zeit gewachsen

2017

Verschmelzung der Tochtergesellschaft WSP CBP Airport GmbH mit der WSP Deutschland AG.

2017

Die Unternehmensgruppe verschmilzt weltweit zu WSP und führt einen weltweit gültigen Markenauftritt ein.

2017

Im Zuge des weltweiten Re-Branding firmiert die IVV GmbH zur WSP Infrastructure Engineering GmbH um.

2014

Mit dem Zusammenschluss von WSP und Parsons Brinckerhoff wird die ehemalige IVV GmbH Teil der kanadischen Gruppe WSP und weitergeführt als die deutsche Tochtergesellschaft im Bereich Verkehr und Infrastruktur der WSP-Gruppe.

2014

Zusammenschluss von WSP und Parsons Brinckerhoff mit weltweit 35.000 Mitarbeitern.

2014

Genivar und WSP verschmelzen zu WSP Global Inc. und implementieren WSP als Unternehmensmarke.

2012

Durch den Zusammenschluss der Unternehmen WSP Group PLC und Genivar Inc. entsteht eine weltweit operierende Gesellschaft mit über 300 Standorten rund um den Globus.

2011

Die ehemalige IVV GmbH wird in die US-amerikanische Gruppe Parsons Brinckerhoff integriert.

2007

Beitritt zur WSP Group, eine der weltweit größten Planungs- und Consultinggesellschaften.

2004

Mehr Transparenz durch Simulation. Neu entwickelte Projektsimulationen bieten unseren Auftraggebern Prozesstransparenz und hohe Terminsicherheit.

1995

Gründung bzw. Einbeziehung von verbundenen Unternehmen mit neuen Geschäftsfeldern, wie z.B. Energie- und Umwelttechnik.

1989

Schrittweise Ausdehnung auf das gesamte Bundesgebiet mit neuen Standorten in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leizpig und Würzburg

1980

WSP Infrastructure Engineering GmbH startet als Ausgründung des Bahntechnischen Institutes der TU Braunschweig unter dem Firmennamen IVV Ingenieurgesellschaft für Verkehrsplanung und Verkehrssicherung GmbH (IVV GmbH).

1966

Ausdehnung des Aufgabenbereichs auf Ausschreibung, Vergabe und Bauüberwachung mit Gründung eines Büros für Baudurchführung.

1959

G.B.G.M. LTD UND LES CONSULTANTS DUPUIS, CÔTÉ INC., STARTEN IHRE GESCHÄFTSTÄTIGKEIT IN QUEBEC, KANADA

1955

Gründung eines Statikbüros für Wohn- und Geschäftsbauten durch die Ingenieure Karl A. Cronauer und August Burkei in München.

1885

PARSONS BRINCKERHOFF WIRD IN NEW YORK, USA GEGRÜNDET